Aleksandra Beckmann

geb. Strzelczykowska

 

Ich kam 1956 in Lodz (Polen) zur Welt. Schon während meiner Schulzeit habe ich stets verschiedene Malkurse besucht. In Lodz absolvierte ich außerdem ein Jahr Zeichenunterricht an der Architekturhochschule.

 

Damals hätte ich sehr gerne Kunst oder Architektur studiert, habe mich aber doch, zur Freude meiner Eltern, für die Medizin entschieden. Obwohl mir das Studium gefiel, habe ich mein Interesse für die Kunst nicht verloren. Im Jahre 1984 kam ich nach Deutschland, habe geheiratet und 2 Kinder bekommen. Ich habe noch ein Sohn aus meine erste Ehe.

Angefangen habe ich zunächst mit Aquarellbildern. Dann habe mit großer Freude Acrylbilder gemalt. Mein Ehemann und meine Sönne haben mich dabei immer unterstützt, dafür bin ich Ihnen dankbar.

Neben meinem Beruf als Ärztin fasziniert mich die Kunst der Aquarell- und Acrylmalerei, u.a. freie, expressive Malerei im Stil des Spontanrealismus.

Durch den Besuch verschiedener Malschulen und Workshops wie Atelier Omumi, sowie bei den Diplom-Künstlern Ilona Korwell, Elke und Andreas Palm, habe ich mich stets weiter entwickelt. Meine Ausstellungen waren im Rathaus Großburgwedel (2007 und 2010) „Phantasien in Farbe“, Kunst in Bewegung (2011 und 2012) und in der Ärztekammer-Hannover (2012) zu sehen. Aktuell hängen einige Bilder in den Arztpraxen Dr. med Renate Cierpka und Dr. med  Irene Diegritz-Qaiyumi. Bis Mitte Juni sind meine Bilder außerdem im Niedersächsischen Kultusministerium zu sehen.

 

Malen ist meine Passion. Ich versetze mich in die Welt der Farben, erforsche sie und entdecke immer wieder Neues, bis die Bilder versuchen „aus der Leinwand zu springen“.

Ich möchte Ihnen in Acryl 5 Bilder aus meiner Kollektion vorstellen 

Ich wünsche Ihnen viel Freude                                

Aleks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.